Montag, 23. Februar 2015

Skijacke handmade for me!!



Ganz ehrlich: Ich hätte nie gedacht, dass ich mir eine Skijacke mal selbst nähen würde. Klar, die Kids sind in den vergangenen Jahren ausschließlich in selbst designten Outfits gefahren...aber ich?

Unverhofft kommt oft wie es so schön heißt: die Skihose hatte günstig den Weg zu mir gefunden - aber keine Skijacke von der Stange hat mir dazu gefallen.




Also hab ich wirklich lang über Schnitt und Stoff gegrübelt. Das Thema Stoff hatte sich dann doch schnell abgehandelt: den grauen Jackenstoff habe ich im Lagerverkauf bei BettyBarclay für kleines Geld erstanden, schwarz und weiß sind jeweils Softshellreste und zwei verschiedene Rottöne Jackenstoff (Taslan und keineAhnungmehr) haben das alles abgerundet.



Nur die Sache mit dem Schnitt war wesentlich komplizierter: kein Kaufschnitt wollte mir zu 100% zusagen bzw. hat  jeweils nur teilweise meinen Anforderungen entsprochen.




Also: selbst ist die frau!
Grundlage ist die Quinn-Softshelljacke von Florian in Gr. 176, die weiblichen Rundungen wurden vom Sylt-Jackenschnitt übernommen, Kapuze frei nach Zorian plus hohem Stehkragen.

Nach div. Passformproben war bzw. bin ich sehr zufrieden.

Ich hatte dann "einfach mal so drauflos genäht", sprich: das Design ist jeweils direkt beim nähen entstanden. Insgesamt verfügt die Jacke über sechs RV-Taschen, vier am Korpus plus zwei am Arm (einmal verdeckt für die Liftkarte).
Dazu kommt noch eine abnehmbare Kapuze, RV-Untertritt um den Fahrtwind abzuhalten, div. Paspelbänder und einige Reflektorstreifen (die breiten am rückwärtigen Ärmel sind leider nur schwer zu sehen) sowie als Farbklecks div. Federn. Gefüttert ist die Jacke mit einer Klimamembran, Thinsulate sowie fedrig passendem Baumwollstoff.






Und ganz oben auf dem Gipfel mussten dann die Fotos sein: Skier in den Schnee, Jacke darüber drapiert und los gings. Der ein oder andere vorbeifahrende Wintersportler hat mich sicher für völlig gaga gehalten *grins. Und da ich an diesem Tag mit Rucksack gefahren bin hat die Jacke einige Fältchen abbekommen.



Liebe Grüße
Silke





Kommentare:

  1. Wow, eine tolle Arbeit, die Jacke ist superschön. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, einfach gigantisch ! Das würde ich mir nie zutrauen , Hut ab vor dieser Meisterleistung ! LG Robina

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Echt Hammer die Jacke!
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  4. Wow, gigantisch!!

    liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn-dass man sowas selber nähen kann und es dann gar nicht nach selbst genäht aussieht... Bin schwer beeindruckt! Übrigens habe ich gerade so auf deinem Blog herumgestöbert und muss schon sagen, deine Sachen sind echt toll!!
    Liebe Grüße, Mirja

    AntwortenLöschen
  6. Ach du meine Güte, die Jacke ist der Wahnsinn! Viel Spaß beim Ausführen!
    Natalie

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Jacke, da hat sich die Arbeit ja wirklich gelohnt. Sie harmoniert sehr gut mit deiner Hose.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  8. Das finde ich wirklich ganz toll! Es zeigt nämlich, dass alles nähbar ist. Ist die Mischung Jackenstoff, Tinsulate, Klimamembran und BW Futter Schnee- und Kältetauglich, wie erhofft?
    Und designtechnisch ist die Jacke ja wohl unschlagbar. Wer will da schon von der Stange kaufen?!?!
    Großes Lob an dich!
    Beste Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  9. Wow! So eine Superjacke...ich bin sprachlos.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  10. Krass! Ein großes WOW mit einem fetten Respekt!

    AntwortenLöschen
  11. Einfach nur Wow. Tolle Arbeit.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wow was für eine tolle Skijacke, da werd ich gleich mal etwas neidisch. Super, tolle Arbeit und ein tolles Einzelstück. LG Sandra

    AntwortenLöschen