Freitag, 28. Februar 2014

dumm gelaufen


....bin im wahrsten Sinn des Wortes: ICH. 
Anfang des Jahres hatte ich mir bei einem Sturz  während einer Fackelwanderung meine Lieblingsjeans beidseitig auf Kniehöhe zerrissen.



 Okay, die Knie waren auch in Mitleidenschaft gezogen - aber am schlimmsten war doch die kaputte Lieblingsjeans. Wegwerfen kam nicht infrage und so wurde ein bissel improvisiert und nun habe ich eben einen neuen Lieblingsrock :)


Schon "damals" hatte ich dazu dieses royalblaue Shirt genäht. Das war eine der wenigen Male dass ich mir die Burda-Zeichnungen genauer angeschaut habe...wegen dem Knoten hatte ich erst einen im Kopf, aber wenn frau es einmal raushat gehts spielend einfach.

 

Das Outfit kompettiert eine schon länger geplante und nun endlich fertig gestellte Jacke. Einfach wunderbar gemütlich!! Den Schnitt hatte ich in einer gut abgelagerten Burda aus 2008 entdeckt. Das waren damals meine ersten Exemplare und hätte damals nie gedacht, dass ich mir sowas jemals nähen könnte......

Shirt: Frühjahrskollektion burda
Jacke: burda 




Donnerstag, 20. Februar 2014

Es kommt Farbe ins Spiel



Mir war nach bunt. Endlich ein Farbklecks in dem grau-trüben Wetter.
Den tollen Viscosejersey hatte ich hier in Heidelberg gefunden - farblich und qualitativ ein Traum. Und damit die Kleider auch im Winter tragbar sind wurden beide gedoppelt.


Meines ist nach dem altbewährten Onion-Schnitt entstanden und Fabienne ihres KleinVlieland. Bei ihr habe ich in den Länge und Weite ein wenig zugegeben damit das Kleid auch kommenden Winter noch tragbar ist.
Und da ich diesen Stoff als großes "Reststück" ergattern konnte gibts in Kürze noch Shirts. Fabienne hat schon sehr genau darauf geachtet dass von dem tollen Stoff wirklich jeder Schnipsel verarbeitet wird ;) Gut so!!


Kleid Silke: Onion 2013
Kleid Fabienne: KleinVlieland

Montag, 17. Februar 2014

rosa-roter Apfel-Patch


 Bei uns im Büro gabs "Zuwachs" und damit der Auftrag für mich, für die junge Dame eine Krabbeldecke zu basteln. Rosa-rot und mit Nameszug. Liebend gerne.

Passend dazu wurde die Decke dezent mit "MyLeni" von Lila-Lotta gepimt..... und weils so schön war gibts von mir noch ein Kissen dazu. Leider hatten der Götterbote und ich uns am Samstag verpasst - sonst würdet ihr hier schon ein Kleidchen aus dem wunderschönen neuen MyLeni-Stoffen sehen können.

 

 Die Decke wurde aus 70 Stück 15x15cm-Quadraten genäht, eine Schicht Vlies zwischengefasst und dann mit Baumwollfleece vervollständigt. Das Binding ist an der Rückseite von Hand angenäht.

 So, und jetzt brauch ich dann wieder mal was gelbes unter der Maschine ;)
MyLeni gibts ab nachher für die Stickie bei huups und stofflich in vielen vielen Shops.

Liebe Grüße

Silke

Decke: frei Schnauze
Kissen: ebenso
Stickie: Huups

Freitag, 7. Februar 2014

endlich 12!!


Nun ist es schon wieder eine Woche her dass Fabienne ihren 12. Geburtstag gefeiert hat.... wie es sich gehört sehr gelblastig ;)




Selbst Cocktails durften dieses Mal nicht fehlen...der Chefkoch verrät euch die leckeren Details zu "Platzverweis". Nur gab es statt Limetten eben Zitronen...warum wohl??



 Klar gab es auch was genähtes dazu. Da ich ihr unbedingt eine Bikerjacke nähen wollte aber kein passenden Schnitt finden konnte habe ich die Bikerjacke aus Burda 1/14 kleiner gebastelt. Damit es eine Überraschung blieb bekam Madame für die Anproben jeweils die Augen verbunden. Hatte auch was... auf jeden Fall hatte sie sich riesig gefreut - und gleich um neue gelbe Shirts gebeten. Die jetzigen haben alle Hochwasser
 (jippihh, Mama darf endlich wieder fürs Kind nähen - es gibt wieder Platz im Schrank!!)




 Jacke: aus Burda 1/14 verkleinert
Velours: Peppauf