Dienstag, 20. Mai 2014

Notruf aus dem Kleiderschrank



Eigentlich hab ich auf diesen Tag lang gewartet. Endlich sind Madame ihre Klamotten zu klein und ich darf den Kleiderschrank neu füllen. Nur dass es gleich so extrem passiert - zwei Hosengrößen plus seit Januar -damit hätte ich nicht gerechnet. Es passt von heut auf morgen wirklich nichts mehr. Nicht mal die Bikerjacke, die ich ihr im Januar zum Geburtstag gebastelt hatte. 

Erschwerend kommen dann die pubertären Geschmacksschwankungen dazu. Am besten keine Beispielbilder zeigen bei denen die Models zu jung sind - kindisch. Aber auch nichts mit "jungen Damen" - viel zu altbacken. Also egal was, alles verkehrt. Ich hab für mich beschlossen einfach zu nähen wie ich es mir denke plus mit Fabienne immer mal wieder auf "Guck-Tour" durch die Kaufhäuser ziehen. Dabei kommt oft genug: Mama, das in gelb - das hätt ich gern. Und der Rest ist dann mir überlassen.

Angefangen mit der neuen Schrankfüllung hab ich vor ein paar Wochen schon mit Hilde-Shirts. Schön Basic und mit viel gelb. Die neue Zaubermasche-Datei kam hier auch gerade recht!!

  

Und nachdem wir (teils) gemeinsam die Shirts zugeschnitten hatten bekam Fabienne vom Augenarzt Brillenshopping verschrieben. Die passen doch allesamt perfekt zu den Shirts, oder?



Und wisst ihr was am lästigsten an dem Größenwechsel ist: vorm nähen darf Frau erstmal alle Schnitte neu abzeichnen. Das nervt.
 

Diese Woche wird werden die Shirts dann wohl im Schrank bleiben. Aber die nächsten kühlen Tage kommen (leider) bestimmt. Und solange kann Fabienne sich überlegen was frau alles für den Sommer so braucht. Ich jedenfalls brauch starke Nerven, da die Meinungen sich rasend schnell ändern. Tssssss

Liebe Grüße
Silke

Shirt: Hilde von farbenmix 
Stickies: zaubermasche
Velours: peppauf
Stempelvorlage: rayher


Kommentare:

  1. ich fühle mit dir … ;-)
    geht's mir hier doch ganz genauso: kasten voll, aber nix passt – dem geschmack des töchterleins. wunderschöne teile, genäht oder gekauft – aber sie kombiniert es so arg, dass ich mich tw. schäme, wenn sie aus dem haus geht … allerdings fällt bei mir im moment noch das schnitt neu-rauszeichnen weg, meine tochter steht grad zwischen zwei größen.

    lg, catharina

    AntwortenLöschen
  2. oja das kenn ich auch, meine 11jährige (160 groß) kann in der kinderabteilung nix mehr kaufen, aber bei den Damen ist alles hässlich oder altbacken. das ist wirklich schwierig und wenn dann noch ein ganz eigener Geschmack hinzukommt, uiuiuiuiui, ich kann dich da so verstehen. Nähen kann ich ihr schon lange nix mehr so richtig, nur Taschen Taschen gehen immer :-)

    AntwortenLöschen