Montag, 28. November 2011

nix genähtes...


... dafür mit viel Liebe geklebt, verschnürt und verziert!!

Vor wenigen Tagen durfte mein Opa seinen 90. Geburtstag feiern. In dem Alter hat man(n) alles, was gebraucht wird und wenn nicht, handelt es sich meist um "alters- oder verschleißbedingte Austauschlieferungen" (nicht  Opa betreffend, sondern eher den Hausstand)

Um der humorlosen Schenkerei ein wenig entgegenzuwirken haben wir (Fabienne und ich) eine sehr persönliche Klorollentorte gebastelt. Die Torte besteht aus 90 Klorollen, ist fünfstöckig und hat einen Umfang von 2,60 Meter!! Alle Rollen eines Stockwerks sind miteinander verknotet (das war am meisten Arbeit) sowie die Stockwerke auch noch miteinander. "Gepimt" ist die Torte mit vielerlei Naschwerk in Miniverpackungen, 9 echten und 9 unechten Kerzen. In diesen ist jeweils eine Miniflasche guter Tropfen versteckelt und kopfüber in die Hohlräume gestellt.



Daneben hat jeder der sieben Enkel und zehn Urenkel sich bildlich und mit lieben Worten und Gutscheinen in den Hohlräumen der Torte verewigt. Mit Sicherheit hat er noch länger was davon und immer wieder Neues zu entdecken :-) Auf der Vorderseite sind die Urenkel zu sehen, auf der Rückseite jeweils die kompetten Familien.

Ach ja, das Schlimmste war dann doch das Ding zu Opa in den dritten Stock durchs enge Treppenhaus hochzutragen!! Die Torte hat ordentlich Gewicht!!

Kommentare:

  1. Das ist so eine liebe Idee!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Eine geniale Idee - toll gemacht.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee und vor allem super umgesetzt!!!
    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein stolzes Alter...und was für eine tolle Geschenkidee!!!

    Liebe Grüße,Doris!

    AntwortenLöschen
  5. Wow - was für eine "Kalorienreiche" Torte :-))) So was tolles - wahnsinn :-))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen